Funded research

Interreg BY-AUT: Digitalisierungsoffenisve-Ostbayern-Oberösterreich

Im Interreg Projekt Digitalisierungsoffensive Ostbayern-Oberösterreich kooperieren der Tourismusverband Ostbayern e. V., vier oberösterreichische Tourismusverbände, der Dachverband Oberösterreich Tourismus sowie CENTOURIS, um touristische Leistungsträger grenzübergreifend dabei zu unterstützen, die eigene digitale Sichtbarkeit und Online-Buchbarkeit zu verbessern.

Es gibt in den meist ländlich geprägten Regionen Ostbayerns und Oberösterreichs schätzungsweise 12.000 touristische Leistungsträger, deren Angebote oft leider nur mäßig bis gar nicht digital sichtbar, geschweige denn online buchbar sind. Die Digitalisierung der touristischen Anbieter bzw. deren Angebote und diese so zu präsentieren, dass sie auch den Gast ansprechen ist dabei die zentrale gemeinsame Herausforderung. Dazu müssen die digital verfügbaren Angebote mit entsprechend attraktivem Content ausgestattet sein. Zudem werden auf den touristischen Orts- und Destinationswebseiten meist nur Vor-Ort-Angebote, in fast keinem Falle jedoch die Angebote aus dem Nachbarland präsentiert, wenngleich die Entfernung und die Landesgrenze keine Hürden für den Gast darstellen.

Projektinhalt: 

Um eine relevante anhaltende Digitalisierungsentwicklung anzustoßen, werden im Zeitraum 2024 bis 2026 insgesamt 1.000 touristische Leistungsträger in Einzelcoachings sensibilisiert, informiert und zur Erstellung von digitalem Content (Fotos, Texte) motiviert. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts ist die Entwicklung einer grenzüberschreitenden Digitalisierungsstrategie für das Projektgebiet. Dazu werden zu Projektbeginn und -ende so genannte Digitalisierungschecks der touristischen Leistungsträger im Projektgebiet durchgeführt. 

Zielsetzung des Projekts ist es daher, die digitalen Kompetenzen und Sichtbarkeit der touristischen Leistungsträger zu stärken und die Buchbarkeit sowie die grenzüberschreitende Ausspielung von touristischen Erlebnissen und Sehenswürdigkeiten im bayerisch-österreichischen Grenzgebiet zu erhöhen.


Projektlaufzeit: 09/2023 - 08/2026

Projektsumme: 2.972.573,39 €

Beteiligte Einrichtungen

AnsprechpartnerInnen:

Interreg Logo