Institutsprofil

CENTOURIS Praxislösungen - Wissenschaftlich fundiert

Kern unserer Arbeit ist die Erhebung und Analyse qualitativ hochwertiger Daten. In enger Abstimmung mit unseren Auftraggeberinnen und -gebern sowie Projektpartnerinnen und -partnern entwickeln wir maßgeschneiderte Untersuchungsansätze und bieten Pakete aus Fragebogenerstellung, Stichprobenziehung, Datenerhebung und Datenaufbereitung, die um Datenanalysen und Ergebnispräsentationen ergänzt werden können.

Auf diese Art gewinnen wir die größtmögliche Erkenntnis aus den, unter Wahrung aller rechtlichen und ethischen Standards, gewonnenen Daten und liefern fundierte Ergebnisse und Entscheidungsgrundlagen für verschiedene Zielgruppen und Adressatenkreise. 

 

 


CENTOURIS Werte - Hierfür steht unser Institut

Wissenschaftlichkeit

CENTOURIS entwickelt praxiswirksame Lösungen mit wissenschaftlichem Sachverstand.

Vernetzung

CENTOURIS arbeitet erfolgreich und nachhaltig mit Netzwerkpartnern zusammen.

Marktorientierung

CENTOURIS berät und begleitet branchenübergreifend und interdisziplinär.

 


Wissenschaftlichkeit

Als Institut der Universität Passau arbeiten wir nach wissenschaftlichen Standards und haben Zugriff auf den State of the Art der Forschung in verschiedenen Themengebieten. Durch unsere enge Vernetzung können wir zudem je nach Fragestellung mit Lehrstühlen, v.a. aus den Bereichen Marketing, Data Science und Data Analytics zusammenarbeiten.

Unser interdisziplinär ausgebildetes Team bildet ein vielfältiges Spektrum an methodischen und inhaltlichen Fachkenntnissen ab. Wir sind fähig, vielschichtige und komplexe Zusammenhänge in alltagsnahe und praktikable Lösungen zu übersetzten. Hierbei beziehen wir bereits existierende Ergebnisse aus der Anwendungsforschung ein und entwerfen ergänzend ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Konzept, bei dessen Umsetzung wir Sie unter Wahrung wissenschaftlicher Standards mit Pragmatismus und einem hohen Maß an Flexibilität begleiten.

Denkende Frau die noch oben schaut. Um sie herum sind Symbole die für Künstliche Intelligenz, Vernetzung und Technologie stehen.

Vernetzung

Das Institut versteht sich als aktiver Player, der in der Region sowie über die Landesgrenzen hinaus exzellente Kontakte in Wissenschaft, Politik und Wirtschaft unterhält und ausbaut. Wir pflegen langfristige und gehaltvolle Beziehungen zu Wirtschaftskammern, politisch-en Vertreterinnen und Vertretern, Unternehmen und Bildungseinrichtungen jeder Größe. Erfolgreiche Projekte gründen sich aus dem Know-how, das in diesen Netzwerkbeziehungen geschaffen und ausgetauscht wird. 

Unser universitärer Status eröffnet uns darüber hinaus viele Möglichkeiten bei der Beantragung von deutschen und europäischen Fördermitteln. Durch unsere vielen laufenden und bereits erfolgreich abgeschlossenen Projekte in diversen Bereichen haben wir einen hervorragenden Überblick über die internationale Förderlandschaft und können Sie bei jedem Schritt der Antragstellung kompetent beraten.   

Viele Fäden kreuzen sich.

Marktorientierung

Unser Team verfügt über langjährige Praxiserfahrung in verschiedenen Branchen von der Tourismuswirtschaft über Industrie und Handel bis hin zur Elektromobilität. Wir zeichnen uns durch Verlässlichkeit bei der Bearbeitung bestehender und neuer Anwendungsbereiche aus und verstehen uns als Impulsgeber für innovative Ideen.  

Bei CENTOURIS arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unterschiedlichen Fachdisziplinen projektbezogen eng zusammen. Diese Interdisziplinarität ermöglicht es, bisherige Erfolge und Erfahrungen gewinnbringend einzusetzen und unter Beobachtung aktueller Marktgeschehnisse immer wieder mit frischem Blick auf Herausforderungen zu schauen und bei der Entwicklung neuer Konzepte kreativ und flexibel zu bleiben.

 

Mann benutzt sein Mobiltelefon. Um das Telefon herum sind Symbole, die für Applikationen des Gerätes und Internet stehen, abgebildet.
  • 2020

    20 Jahre CENTOURIS

    01.10.2020

    Unser Institut feiert 20-jähriges Bestehen.

  • 2020

    Institutszusammenführung

    31.01.2020

    Die beiden Abteilungen Centrum für Marktforschung und Centrum für marktorientierte Tourismusforschung werden wieder zu einem Institut CENTOURIS – Center for data-based insights zusammengefasst.


    Logo des Institut CENTOURIS
  • 2019

    Projekt DIGITOUR

    30.11.2019

    Start des EFRE Projektes Digitale Dienstleistungstechnologien im Tourismus - Steigerung der Digital- und Servicekompetenz bei KMU der Tourismusbranche durch Technologieinnovationen (DIGITOUR).


    Dr. Stefan Mang (von links), Prof. Dr. Dirk Totzek, Vizepräsident Prof. Dr. Haupt (alle Universität Passau) und Dr. Michael Braun (Tourismusverband Ostbayern e.V., rechts) nahmen den Förderbescheid von Staatsminister Sibler (Mitte) entgegen.
  • 2019

    Förderprojekt Bidirektionales Lademanagement

    30.04.2019

    Start des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderten Projekts Bidirektionales Lademanagement (BDL).


    Frau sitzt im Wohnzimmer und steuert mit ihrem Telefon die Ladung ihres Elektroautos. Im Hintergrund ist das Elektroauto, das an der Ladestation angeschlossen ist, zu sehen.
  • 2019

    Beginn Projektes PROSPER_AM.net

    31.03.2019

    Start eines ersten INTERREG Central Europe Projektes: Progressing Service Performance and Export Results of Advanced Manufacturers Networks (PROSPER_AM.net).


    INTERREG Logo des Projektes ProsperAMNet
  • 2018

    Erstes INTERREG Donauraum-Projekt am Institut

    31.05.2018

    Start eines ersten INTERREG Donauraum-Projekts: EcoVeloTour.


    INTERREG Logo des Projektes EcoVeloTour
  • 2018

    Start des EFRE Projekts DIGIONAL

    31.01.2018

    Das EFRE Projekt DIGIONAL - Dienstleistungsinnovationen für die erfolgreiche Digitalisierung im regionalen Handel startet.


  • 2016

    Beginn des INTERREG Projekts ISEM

    31.03.2016

    Start des INTERREG-Projekts Industrial Service Excellence Monitor (ISEM).


    Logo INTERREG Österreich-Bayern.
  • 2015

    15 Jahresfeier

    30.09.2015

    Im Oktober 2015 wird das 15-jährige Instituts-Jubiläum mit Beiträgen der Institutsdirektoren gemeinsam mit Interessenten, Kunden, treuen Partnern sowie Unterstützern und Förderern gefeiert.


    Empfangsbereich der Büroräumlichkeiten des Instituts CENTORIS mit dekorierten Stehtischen anlässlich der 15-Jahres-Feier.
  • 2014

    Start für ein weiteres Projekt im Bereich Elektromobilität

    01.08.2014

    Ein weiteres Projekt im Bereich Elektromobilität beginnt: Betreiberkonzepte für erfahrungsspezifische Elektromobilitätsdienstleistungen (BeEmobil), gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

  • 2014

    Wechsel der Geschäftsführung am Institut

    01.04.2014

    Dr. Stefan Mang übernimmt die Geschäftsführung des Instituts für Markt- und Wirtschaftsforschung. Dr. Günther Hribek wird Geschäftsführer des Transferzentrums der Universität Passau.

  • 2013

    Start des Förderprojekts PREMIUM

    31.12.2013

    Start des im Rahmen des Förderprogramms „Erneuerbar Mobil“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) geförderten Projekts PREMIUM: Plug-In-, Range-Extender- und Elektrofahrzeuge unter realen Mobilitätsumständen: Infrastruktur, Umweltbedingungen und Marktakzeptanz.


    Gruppenbild von Forschern und Wirtschaftsvertretern, die im Projekt PREMIUM gemeinsam forschen.
  • 2012

    Elektromobilität am Institut

    31.08.2012

    Im September 2012 findet der Einstieg des Instituts in die Elektromobilitätsprojekte mit eGAP (Elektromobilitätsuntersuchungen im Tourismus mit MINI Elektrofahrzeugen im Kontext Nachhaltigkeitskommune Garmisch-Partenkirchen) und E-Wald (MINI E- Mobilitätsuntersuchungen mit Elektrofahrzeugen) statt.


    Elektroauto und Fahrrad vor Berg-, Wald- und Wiesenkulisse.
  • 2010

    10 Jahre CenTouris

    28.09.2010

    2010 feiert das Institut CenTouris 10-jähriges Bestehen.


    Gruppenbild der Institutsleitung anlässlich der 10-Jahres-Feier des Instituts CENTOURIS.
  • 2009

    Zertifizierung des Instituts Centouris

    01.12.2009

    CenTouris erhält die Zertifizierung ServiceQualität Deutschland in Bayern (Stufe l).

  • 2009

    Regionalentwicklung ILE

    31.05.2009

    Beginn der Projektkoordination in der Regionalentwicklung (ILE).


    Logo Ilztal und Dreiburgenland
  • 2008

    Ausbildung am Institut

    31.08.2008

    Das Institut wird zum Ausbildungsbetrieb für Fachangestellte für Markt- und Sozialforschung.


    Hinweis 'Anerkannter Ausbildungsbetrieb' der Industrie- und Handelskammer
  • 2007

    Einrichtung des Schwesterinstituts "Centrums für Marktforschung"

    31.07.2007

    Einrichtung des Schwesterinstituts „Centrum für Marktforschung“ und Umzug nach Schloss Neuburg.


    Schloss Neuburg am Inn
  • 2006

    Einrichtung des Institut-eigenen Telefonstudios

    01.04.2006

    Einrichtung eines institutseigenen Telefonstudios mit sechs CATI-Stationen (mittlerweile 10 CATI-Arbeitsplätze).

  • 2004

    "Touristischer Masterplan Ostbayern"

    01.01.2004

    Projektbeginn „Strategie- und Entwicklungsplanung für den Tourismus in Ostbayern“ („touristischer Masterplan Ostbayern“).

  • 2001

    Start des "Tourismusbarometer Ostbayern"

    01.05.2001

    Beginn der permanenten Gästebefragung „Tourismusbarometer Ostbayern“ mit fast 35.000 CAPI-Interviews mit Übernachtungsgästen in Ostbayern.

  • 2000

    Institutsgründung

    30.09.2000

    Gründung des „Instituts für marktorientierte Tourismusforschung“ an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Passau.


    Collage aus unterschiedlichen Zeitungsartikeln über das Institut CENTOURIS: